Eingliederungsmassnahmen

Die Familienplatzierungseinrichtung Projekt Alp erbringt Leistungen für die Invalidenversicherung in den Bereichen:

  • Massnahmen der Frühintervention nach Art. 7d IVG und Integrationsmassnahmen zur Vorbereitung auf die berufliche Eingliederung nach Art. 14a IVG
  • Massnahmen beruflicher Art nach Art.18 IVG

Folgende Leistungen werden von der Einrichtung Projekt Alp angeboten:

  • Abklärung 1 – 3 Monate (im Rahmen der Berufsberatung nach Art. 15 IVG)
  • Arbeitstraining
  • Job Coaching
  • Wohnen betreut
  • Wohnen begleitet
  • Wohnbegleitung ohne Unterkunft

Die angebotenen Leistungen sollen dazu dienen, den Versicherten individuelle Lösungen zu bieten, um ihre aktuelle Situation in den Bereichen der sozialen und beruflichen Integration zu verbessern.

Von Fachpersonen werden die Versicherten individuell gestützt und gefördert. Die vernetzte Zusammenarbeit mit der zuständigen IV Stelle, Arbeitgebern und relevanten Personen fördert das Erreichen der Zielsetzungen.

Das Selbstmanagement der Versicherten soll gefördert und gestärkt werden. Die Wohnkompetenzen sollen in individuell angepassten Wohnformen (betreut od. begleitet) gefördert werden. Im Bereich der Arbeit sollen Kompetenzen und Leistungen realistisch eingeschätzt, gefördert und wenn möglich Arbeitsstellen vermittelt werden.

Eine Berufsausbildung und die Integration in den 1. Arbeitsmarkt sind primäre Zielsetzungen.